Nächste Session & Anmeldung

Nächste Session


Die elfte Up2You-Session findet am Sonntag, den 15.07.2018 um 10:00 Uhr statt. Es stehen dafür wieder zwei Proberäume in Köln bereit, der genaue Ort wird in der Anmeldebestätigung mitgeteilt.

Die Songs der kommenden Up2You-Session:
    1. Lady: Money [Retro-Soul, 2013]
      Version: https://www.discogs.com/de/Lady-Lady/release/4404719
      Tags: Soul, Retro-Soul, 2010s
    2. David Bowie: The Man Who Sold the World [Art Rock, 1970]
      Version: https://en.wikipedia.org/wiki/The_Man_Who_Sold_the_World_(album)
      Tags: Rock, Art Rock, Psychedelic Rock, 1970s
    3. Sugarhill Gang: Rapper's Delight [Rap, 1979]
      Version: https://www.amazon.com/Sugarhill-Gang-30Th-Anniversary/dp/B003SMDZPO
      Achtung: Single Version; Länge 3:56
      Tags: Rap, Oldschool Rap, 1970s

      Der Zeitplan:
      • 10:00 Uhr: Einteilung der Gruppen, Aufbau etc. - Bitte pünktlich sein!
      • 10:30-12:00 Uhr: Song 1
      • 12:15-13:45 Uhr: Song 2
      • 14:30-16:00 Uhr: Song 3
      • 16:00 Uhr: Jam Out - je nach Laune und Raumverfügbarkeit mit Instrumenten oder mit einem Kölsch :-)

      Anmeldung zur nächsten Session


      Falls Du gerne an der nächsten Session teilnehmen möchtest, sende über das unten eingebettete Kontaktformular die folgenden Informationen, so dass die Zusammenstellung der Gruppen schon im Vorfeld der Session möglichst gut vorbereitet werden kann:

      • Das Datum der Session, zu der Du Dich anmelden möchtet
      • Dein Instrument (bzw. ggf. Gesang)
      • Gegebenenfalls wesentliche Zusatzangaben zum Instrument (z.B. bei Gitarre Lead/Rhythmus oder bei Saxophon Alt/Tenor/Bariton/...)
      • Wie lange Du das Instrument bereits spielst (analog bei Gesang)
      • Deine favorisierten Musik-Genres
      • Deine 3 All-Time-Lieblingssongs
      • Zusatzfrage bei Piano/Keyboard: Möchtest Du Dein eigenes Keyboard mitbringen?

      Name

      E-Mail (Pflichtangabe)

      Nachricht (Pflichtangabe)


      Achtung: Das Blogspot-Kontaktformular funktioniert offenbar nicht mit bei allen Browsern. Sofern nach dem Klick auf Senden unter diesem roten Text nicht kurz eine Gesendet-Meldung erscheint, probiert es bitte noch einmal mit Firefox.

      Eingangsbestätigung der Anmeldung


      Abgesendete Kontaktformulare werden in der Regel innerhalb weniger Tage mit einer Eingangsbestätigung beantwortet. Sofern ihr eine solche Eingangsbestätigung nicht erhaltet, war beim Versenden entweder Eure Email-Adresse nicht korrekt oder Euer Browser nicht mit dem Blogspot-Kontaktformular kompatibel (zum Browser siehe den roten Text oben).

      Teilnahmestätigung


      Da die Teilnehmerzahl pro Session aufgrund der räumlichen Kapazitäten begrenzt ist und da das Event auch keine öffentliche Veranstaltung werden soll, erhaltet ihr spätestens zehn Tage vor dem Event:

      • entweder eine Bestätigung mit Angabe des genauen Ortes (der aber in jedem Fall in Köln sein wird)
      • ODER eine Mitteilung, dass ihr erst bei einer der nächsten Sessions teilnehmen könnt.

      FAQ zur Anmeldung


      Warum erfolgt die Teilnahmebestätigung nicht direkt mit der Empfangsbestätigung?

      Die Vergabe der Teilnehmerplätze erfolgt nicht ausschließlich nach dem zeitlichen Eingang der Anmeldungen. Zum Beispiel erhalten erstmalige Teilnehmer eine größere Chance, direkt beim kommenden Termin teilnehmen zu können, auch wenn sie sich erst später anmelden als einige andere Interessenten.

      Was soll man angeben, wenn man mehrere Instrumente spielt?

      Je mehr Instrumente Du spielen kannst, desto "interessanter" bist Du bekanntermaßen als Musiker. Speziell bei den Sessions bist Du dann umso flexibler einsetzbar und das erhöht natürlich Deine Teilnahmechancen (falls Du beispielsweise Gitarre und Keyboard spielst und die Plätze für Gitarre bereits vergeben sind, kannst Du immer noch als Keyboarder teilnehmen).
      Hinweis: Sofern Du zwar mehrere Instrumente spielst, Dir jedoch auf einigen davon die Songs der nächsten Session nicht zutraust, solltest Du das in den Angaben Deiner Session-Anmeldung allerdings entsprechend kenntlich machen.

      Wozu dient die Zeitangabe der Spielpraxis?

      Nach Möglichkeit werden alle Instrumente in jedem Proberaum doppelt besetzt, und dabei wird versucht, pro Instrument einen erfahreneren und einen weniger erfahrenen Musiker zu paaren. Der weniger erfahrene Musiker hat somit die Möglichkeit, vom erfahreneren Musiker etwas zu lernen, und der erfahrenere Musiker kann zugleich einen reibungslosen musikalischen Ablauf sicherstellen.

      Warum sollen Genres und Lieblingssongs angegeben werden?

      Für künftige Sessions kann dadurch bei der Genre- und Song-Auswahl auch der Geschmack der bisherigen Teilnehmer berücksichtigt werden. Außerdem können eventuell die Teilnehmer so gruppiert werden, dass sich Musiker mit ähnlichen Musik-Präferenzen frühzeitig kennenlernen.

      Erhöht es die Teihnahmechancen, wenn sich meine Angaben zu Genres und Lieblingssongs mit den Songs der kommenden Session decken?

      Nein.

      Was ist, wenn die erforderlichen Angaben nicht vollständig sind?

      Das verringert die Chancen der Teilnahmemöglichkeit. Versucht also bitte auch, Euch direkt bei der Anmeldung über Eure Präferenzen zu Gernes und Lieblingssongs Klarheit zu verschaffen und demgemäß "Stellung zu beziehen". Denn ein "langes Hin- und Hergemaile" für entsprechende Nachfragen ist oftmals ein nicht adäquat zu bewältigender Aufwand.

      Was tun, wenn man nach bereits versendeter Anmeldung doch nicht teilnehmen kann?

      Nachdem Du die Empfangsbestätigung Deiner Anmeldung erhalten hast, kannst Du an die darin enthaltene Email-Adresse eine Nachricht senden, dass Du doch nicht teilnehmen kannst. Beachte dabei aber bitte, dass Stornierungen der Selbstkostenpauschale nur bis zehn Tage vor der betreffenden Session vorgenommen werden. Bei späteren Absagen oder gar bei Nichterscheinen ohne Absage ist der Betrag dann bitte bei der nächsten Teilnahme mitzuentrichten (wann auch immer die sein wird); dies entfällt allerdings, sofern Du Dich nicht noch ein weiteres Mal zu einer Up2You-Session anmeldest (auf den organisatorischen Aufwand per Bankeinzug würden wir dann verzichten).

      Haben Nichterscheinen oder Absagen negative Konsequenzen auf künftige Teilnahmechancen?

      Nichterscheinen ohne Absage ja. Nichterscheinen mit Absage nur bei entsprechenden Häufungen. Es kann natürlich immer mal etwas dazwischenkommen. Sofern dies allerdings bei bestimmten Personen häufiger vorkommt, werden bei künftigen Terminen zuverlässigere Interessenten bevorzugt.

      Warum ist das hier alles so "durchorganisiert" - es ist doch eine Privatinitiative?

      Damit das Projekt im regelmäßigen Verlauf wenig Arbeit macht. Anders wären die Sessions nicht "mal eben so nebenbei" zu organisieren.