Tool-Tip Nr. 5: Songs kostenlos bei Spotify hören

Ab sofort sind bei Spotify Playlists für Up2You verfügbar. Die Playlists könnt ihr am besten entweder innerhalb von Spotify über den Usernamen "Up2You Sessions" aufrufen oder aber über die auf der hiesigen Website rechts eingebetteten Gadgets.

Was viele offenbar nicht wissen: Spotify ist kostenlos - es sei denn ihr möchtet Playlists und Alben auch ohne Werbeunterbrechungen und/oder Songs auch offline hören. Fürs Üben mit dem eigenen Instrument ist Spotify zwar nicht geeignet (dazu muß man die gewünschten Songs nach wie vor irgendwo - also bspw. bei iTunes oder bei Amazon - käuflich zum Download erwerben, damit man sie loopen, verlangsamen usw. sowie auch dauerhaft behalten kann) - es lohnt sich aber definitiv, bei Spotify einen Basic Account anzulegen, denn das dort verfügbare Universum an Songs, Alben und Playlists zum schlichten Anhören ist schier endlos. Und in die Up2You-Songs könnt ihr dann natürlich auch immer mal wieder unkompliziert reinhören.

Im übrigen solltet ihr dort dann in jedem Fall auch zwei im Wochenrhythmus für Euch individuell aktualisierte Vorschlagslisten erkunden: "Release Radar" sowie "Dein Mix der Woche". Aber Achtung in Hinblick auf den Tellerrand!
Wenn ihr Euch bei Spotify jedoch auch ein paar eigene Playlists anlegt, die zusammengenommen nicht zu sehr in eine Musikrichtung gehen, werdet ihr an den beiden genannten individuellen Vorschlagslisten sicherlich regelmäßig Freude haben, ohne Euch dabei selbst zu stark "in der Suppe der eigenen Clout festzuschwimmen".

Direktlink zu den Up2You-Playlists auf Spotify:
https://open.spotify.com/user/3k5qleagbdukans2c14g750ce?si=zwNoJXwVSXWqwgpBoJCRjA

Viel Spaß beim Stöbern!

Session # 10: Termin und Songs

Die zehnte Up2You-Session findet am Oster-Montag, den 2.4.2018 um 10:00 Uhr statt. Es stehen dafür wieder zwei Proberäume in Köln bereit, der genaue Ort wird in der Anmeldebestätigung mitgeteilt.

Zu den Songs der kommenden Session:

In den 80ern gab es einige wirklich gut gemachte Pop-Songs aus deutschen Landen. Dazu zählt vor allem auch "Isn't It You" vom Album "The Colour of a Moment" (das gesamte Album ist übrigens sehr empfehlenswert) der Hamburger Band "Channel 5". Mit diesem Song, der für verschiedenste Instrumente recht interessante Parts hat (und für den zudem übrigens trotz seines damals nur mittlerem Bekanntheitsgrad sehr gute Transkriptionen im Netz verfügbar sind) beginnen wir die zehnte Up2You-Session.
Anschließend ist dringend mal wieder Alternative Rock auf dem Plan. - In diesem Fall konkret Grunge-Rock. Und dann ist sicherlich auch schon klar, welcher Song da jetzt erst einmal ansteht ;-)
Mit dem dritten Song arbeiten wir uns schließlich weiter durch die Top 3 Artists des Funk-Genres: Wir hatten bereits James Brown sowie Sly & the Family Stone auf der Setlist, und dann muß jetzt natürlich noch die unbestrittene Nummer Drei in diesem Genre folgen: Parliament/Funkadelic. Dieser von George Clinton zusammengeführte und zusammengehaltene Mega-Pool an Funk-Musikern trat ja lange Zeit unter beiden Namen in Erscheinung - als "Parliament" und auch als "Funkadelic" - und später dann überwiegend unter kombiniertem Namen als "Parliament/Funkadelic". Bis heute haben die Ikonen des P-Funk 25 Alben veröffentlicht, wurden unzählige Male gesamplet und gehen nach wie vor auf Tour. Sie gelten als die Haupt-Protagosisten des Funkrock-Subgenres - ihr größter Hit, der aus einem Parliament-Album hervorging, war allerdings ein "purer" Funk-Song: Give Up the Funk. Nebenbei bemerkt war das o.a. Konzept des Musiker-Pools auch mal einer der Ideenstifter für das Up2You-Projekt, und schon alleine deshalb sind wir dem P-Funk-Mob jetzt in jedem Fall mal ein richtig fettes Cover schuldig ;-)

Die Songliste der kommenden Up2You-Session:
  1. Channel 5: Isn't It You [Pop, 1985]
    Version: https://itunes.apple.com/de/album/the-colour-of-a-moment/id780629120
    Tags: Pop, Sophisti-Pop, 1980s
  2. Nirvana: Smells Like Teen Spirit [Grunge Rock, 1991]
    Version: https://en.wikipedia.org/wiki/Nevermind
    Tags: Rock, Alternative Rock, Grunge Rock, Grunge, 1990s
  3. Parliament: Give Up the Funk (Tear the Roof Off the Sucker) [Funk, 1975]
    Version: https://en.wikipedia.org/wiki/Mothership_Connection
    Tags: Funk, P-Funk, 1970s

Der Zeitplan für die kommende Session:

Für den kommenden Termin gilt der folgende Session-Zeitplan als grundlegender Orientierungsrahmen:
  • 10:00 Uhr: Einteilung der Gruppen, Aufbau etc. - Bitte pünktlich sein!
  • 10:30-12:00 Uhr: Song Nr. 1
  • 12:15-13:45 Uhr: Song Nr. 2
  • 14:30-16:00 Uhr: Song Nr. 3
  • 16:00 Uhr: Jam Out - je nach Laune und Raumverfügbarkeit mit Instrumenten oder mit einem Kölsch :-)

Anmeldung

Die Anmeldung kann ab sofort über die Seite "Nächste Session & Anmeldung" dieser Website erfolgen.

Song-Rätsel zur zehnten Session

Wir gehen auf ein kleines Jubiläum zu - die zehnte Up2You Session wird in Kürze angekündigt, und dazu bedarf es natürlich im Vorfeld erst einmal wieder der entsprechenden Song-Tips:

  • Tip zu Song 1: Bist das nicht Du auf dem fünften Kanal?
  • Tip zu Song 2: Ein jugendlicher Geruch aus dem Nichts
  • Tip zu Song 3: Das groovigste Musik-Genre der Welt aufgeben?? - Das kann ja wohl niemand wollen!

Die Lösung wie üblich hier im Blog mit Bekanntgabe des konkreten Session-Termins ;-)